Hilfsnavigation
Volltextsuche
Evenburg mit Tor und Brücke
Seiteninhalt

Corona: Hygienekonzept

  • Steuerung des Zutritts durch die diensthabende Mitarbeiterin, ggfls. bei größerem Besucherandrang mit Unterstützung durch eine weitere Mitarbeiterin, der Leitung oder der Kollegen Hausmeister von Montag bis Freitagmittag, zwecks Vermeidung von Warte-schlangen und Staus im Schloss.

    Am Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen sind immer 2 Mitarbeiterinnen anwesend.


  • Abstandsgebot von mindestens 1,50 m für Personen, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben.

  • Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen für die Besucher*innen.

  • Einhaltung der Hygiene-Standards für Desinfektion und Handwaschung gemäß der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI): Bereitstellung von Handdesinfektionsmittel im Foyer sowie auf Behinderten-, Damen- und Herrentoiletten im Erdgeschoss und Damen- und Herrentoiletten im Kellergeschoss. Wechselnutzung der Toiletten, EG sonntags, KG samstags, zwecks einmaliger Sonderreinigung an Wochenenden durch die beauftragte Reinigungsfirma nach Bedarf.

  • Beschränkung der Besucheranzahl in den Ausstellungsräumen (1 Person/10 qm) gemäß bei-gefügten Grundrissplan für das Erdgeschoss (Dauerausstellung) und Obergeschoss (Sonder-ausstellung). Anbringung von Hinweisschildern an den jeweiligen Räumen mit folgenden Text: „Gleichzeitiger Aufenthalt von max. 76 Person(en) erlaubt!“ Ausnahme: Ausschließlicher Aufenthalt von Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben.

  • Vorgabe des Laufweges durch die Ausstellungsräume vom Kassenbereich durch die Räume im Erdgeschoss und Obergeschoss durch Pfeilmarkierungen auf den Fußböden und Treppenstufen. Zugang zum Obergeschoss ausschließlich über die Holztreppenanlage und Rücklauf über die Haupttreppe zum Ausgang.

  • Bei Bedarf, z. B. bei größerem Besucherandrang werden die Doppeltüren des Haupteingangs beidseitig geöffnet um die Abstandsregeln einhalten zu können.

  • Um eine Kontrolle über die max. zulässige Besucheranzahl von 76 Personen zu erhalten, werden Kennzeichnungsmittel (z.B. Lanyardbänder, laminierte Kärtchen u. ä.) ausgegeben und nach Beendigung des Besuches wieder eingesammelt.

  • Entfernung der analogen Schautafeln im Erdgeschoss

  • Begrenzung der Fahrstuhlnutzung auf 1 Person (Ausnahme: Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben sowie Begleitpersonen von körperlich eingeschränkten Personen ab einen Behinderungsgrad von 100 %) sowie die regelmäßige Desinfektion des Bedienfeldes, Tasten und Griffe durch die Mitarbeiter*innen.

  • Kein Zutritt für COVID-19 Erkrankte, Kontaktpersonen, Personen aus Risikogebieten bzw. Menschen mit Erkältung.

  • Kein Zutritt für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, in persönlichen Kontakt standen oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

  • Keine öffentlichen Führungen, gebuchte Führungen und „Zeitreise“-Führungen im Gebäude, solange die Corona-Regeln das nicht zulassen.


  • Datenschutzkonforme Erfassung der persönlichen Daten der Besucher*innen auf dem vorgegebenen Sammelerfassungsbogen zwecks ggfls. notwendiger Ermittlung von Infektionsketten. Bei größerem Besucherandrang werden Einzelerfassungsbögen ausgegeben und eingesammelt.

Kontakt

Schloss Evenburg
Zentrum für Gartenkultur
Am Schlosspark 25
26789 Leer (Ostfriesland)
Telefon: 0491 99756000
E-Mail oder Kontaktformular