Hilfsnavigation
Volltextsuche
Veranstaltungen
Seiteninhalt

»Lücht un Spööl bi d` Evenbörg"

Mit Lichtinstallationen rund ums Schloss, zwischen Brücken und Bäumen, werden die Besucher zum Staunen gebracht und in poetische Welten entführt - "Lücht un Spööl bi d` Evenbörg" feiert unter dem Motto „In’t Land van mien Kinnertied“ am 11. und 12. September 2020 Premiere im Schlosspark der Evenburg in Leer!


Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne - und verzaubern möchte das Theater ANU: den Schlosspark der Evenburg in Loga ebenso wie die Zuschauer. Nach dem Aus der beliebten Festivalreihe "Das kleine Fest im großen Park" will der Landkreis Leer dem Publikum ab 2020 eine neue Sommerveranstaltung bieten. „Lücht un Spööl bi d` Evenbörg“ lautet der Titel. Dafür konnte  das Theater ANU verpflichtet werden; das Ensemble aus der Hauptstadt Berlin ist seit mehr als zehn Jahren deutschlandweit und auch international unterwegs. "Wir freuen uns sehr und sind gespannt", sagt Landrat Matthias Groote.

Die Künstler des THEATER ANU

Der Landkreis verzichte bewusst darauf, etwas anzubieten, das dem Kleinen Fest ähnlich sei, betont der Landrat. Denn: Das Kleinkunstfestival lasse sich nicht kopieren. "Wir möchten deshalb neue Wege gehen und etwas ganz Anderes präsentieren." Die Besucher sollen den ihnen vertrauten Evenburgpark noch mal ganz neu entdecken.

Auch im Konzept von Theater ANU wird der Schlosspark der Evenburg in Leer-Loga eine Hauptrolle spielen. Mit Lichtinstallationen rund ums Schloss, zwischen Brücken und Bäumen, will das Ensemble die Besucher zum Staunen bringen und sie in poetische Welten entführen – bei der Aufführung 2020 lautet das Motto: „In’t Land van mien Kinnertied“. Der Evenburgpark eigne sich dafür in besonderer Weise, meinen die Schauspieler. "Es ist wirklich romantisch hier."


Anders als beim Kleinen Fest wird der Park im Spätsommer 2020 nicht nur an einem, sondern an zwei Abenden geöffnet - für jeweils 1500 Zuschauer. Premiere feiert die Sommerveranstaltung an einem Septemberwochenende: Am Freitag, 11. September, und am Sonnabend, 12. September, öffnet der Park seine Tore für „Lücht un Spööl bi d´ Evenbörg“. Einlass ist jeweils ab 18 Uhr, Besucher können sich auf der Festwiese zum Picknick niederlassen, es läuft ein Vorprogramm. Die eigentliche Veranstaltung mit Licht und Theater beginnt jeweils um 20.30 Uhr. Eine Gastronomie sorgt für die Bewirtung mit Essen und Trinken.

Für die neue Veranstaltung hat der Landkreis eine Reihe von Sponsoren gewinnen können. Unterstützung kommt von der Sparkassen-Kulturstiftung LeerWittmund, der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, der Orgadata AG sowie der Ostfriesischen Industrieleistung GmbH.

Der Ticketverkauf beginnt jetzt in der Adventszeit, ab dem 9. Dezember sind die Eintrittskarten zu haben. "Wer noch nach einer Geschenkidee sucht - Tickets für einen schönen Abend im Schlosspark sind vielleicht genau das Richtige", sagt Kulturdezernentin Karin Scheffermann.


Eintrittskarten

Tickets gibt es ab Montag, 9. Dezember, an folgenden Verkaufsstellen:

  • in der Hauptstelle der Sparkasse LeerWittmund im SparkassenHaus, Mühlenstraße in Leer,
  • in der Tourismuszentrale in Leer sowie
  • im Schloss Evenburg in Leer-Loga.

Eintrittskarten kosten 25 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Ermäßigung gibt es für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren sowie für Schwerbehinderte (mindestens 50 Prozent GdB). Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Pro Person werden maximal vier Tickets für Erwachsene sowie maximal acht ermäßigte Karten abgegeben.

Kontakt

Schloss Evenburg
Zentrum für Gartenkultur
Am Schlosspark 25
26789 Leer (Ostfriesland)
Telefon: 0491 99756000
E-Mail oder Kontaktformular

»Lücht un Spööl bi d` Evenbörg" 2020

Lucht A3 E03

Sponsoren

Kulturstiftung Sparkasse LeerWittmund

Orgadata AG

Ostfriesische landschaftliche Brandkasse

Ostfriesischen Industrieleistung GmbH

Links